Presseberichte


Bericht Erlebnistag in Münster incl. Frühstück, Stadtführung und GOP-Variete

Am vergangenen Sonntag startete BriGuLa seinen zweiten „Erlebnistag Münster“. Mit der Bahn ging es in die schöne Domstadt, wo zunächst in einem Hotel ausgiebig gefrühstückt wurde. Kurzweilig und interessant war die anschließende Stadtführung im sonnendurchfluteten Münster. Vom Dom ging es durch die Altstadt bis zur Lambertikirche und zum Rathaus – die Schönheit Münsters, aber auch deren Geschichte und das Märchen Rotkäppchen in der Münsterschen Masemattesprache begeisterte die Teilnehmer. Höhepunkt des Tages war der Besuch des GOP-Varieté mit beeindruckenden Künstlern, bevor die Teilnehmer mit dem Zug nach Hörstel zurückfuhren.

Zwei weitere Abendveranstaltungen stehen noch auf dem Programm des Freizeitvereins: am 13. August geht es nach Warendorf, wo die Teilnehmer eine kulinarische Schlendertour erwartet. Diese Fahrt ist bereits zu 75 % ausgebucht. Hier stehen nur noch 14 Plätze zur Verfügung. Am 14. Oktober führt die Abendfahrt dann nach Bad Iburg, wo Minnesänger die Gruppe unterhalten werden.

Bericht zur Brigula-Reise nach Erfurt-Weimar vom 01.04. bis 03.04.2011

Erfurt/Weimar 2011

Anfang April war der Freizeitverein BriGula – Bringt Gute Laune eV -  wieder unterwegs. Zunächst ging es nach Weimar und Erfurt. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Teilnehmer den Goethepark in Weimar, die vielen historischen Gebäude in Weimar sowie die wunderschöne Altstadt Erfurts genießen. In Weimar angekommen schwirrten die Teilnehmer, nachdem sie sich mit Kaffee und Kuchen gestärkt hatten, aus, um den kleinen, aber herrlichen Stadtkern von Weimar zu erkunden. Natürlich durch den schönen Goethepark mit seinen vielen geschwungenen Wegen, vorbei an Goethes Gartenhaus bis zum historischen Markplatz. Abends wurden die Teilnehmer in einem kleinen, gemütlichen Kabarett unterhalten, das es in sich hatte. „Nicht von der Seite springen“ – ein Stück, bei dem ein Kabarettist gleich in mehrere Rollen schlüpfte und vor allem als Bademeister die Regulierungswut in Deutschland hart auf die Schüppe nahm. Der dort einstudierten Schlachtruf: „Oi Oi Oi“, einem anschließenden Seufzer und einem thüringischem „O nä, 0 nä“ war den Teilnehmern so im Gedächtnis geblieben, dass er fortan auch bei den anschließenden Aktivitäten immer wieder Verwendung fand. Am Samstag ging die Busfahrt dann von Weimar nach Erfurt. Hier wartete bereits das Erfurter Tratschweib auf die Gäste von BriGuLa. Ganz nach dem Motto „Bringt Gute Laune“ war die Stadtführung einmal ganz anders, als man Stadtführungen in der Regel kennt. Sie endete mit einer Bierverkostung in einem Traditionsgasthaus in der Erfurter Innenstadt in der Nähe der berühmten Krämerbrücke. Nach einem sonnigen Erfurt Tag endete der Samstag in einem Restaurant  oben auf dem Berg. Am dritten Tag nutzen viele Teilnehmer bereits am frühen Morgen den exklusiven Wellnessbereich des Viersternehotels in Weimar, bevor zwei Stadtdführerinnen die Gruppe abholte und sie mit vielen interessanten Eindrücken durch den Goethepark nach Weimar, vorbei an den Häusern von Goethe und Schiller bis zum Theaterplatz führte. Ein rundum gelungenes Wochenende mit optimalem Reisewetter begeisterte die BriGuLa Teilnehmer.